Schulkonzert 2018

Höhepunkt des Schulkonzertes am 17. Mai 2018 war das Theaterstück "Die goldene Gans", gespielt von der Theater- und Tanz-AG unter Leitung von Frau Klein. Am Ende hatte die Prinzessin das Lachen wiedergefunden, und die Königin löste ihr Versprechen ein, ihre Tochter dem Holzfäller zur Braut zu geben. Und so tanzte die Hochzeitsgesellschaft munter zur Musik der "Bauernhochzeit" von Friedrich Smetana. Dass die Geschichte so glücklich endete, obwohl sie mit Knieverletzungen der anderen Bauernsöhne so unglücklich begann, lag freilich an der goldenen Gans und der illustren Schar, die nicht mehr von ihr los kam und so schließlich das Königshaus erheiterte.

Der Kinderchor präsentierte die schönsten Lieder des Musicals "Tuishi pamoja", das bereits vor fast genau 10 Jahren in der Mehrzweckhalle aufgeführt wurde. Dabei konnte vor allem Jonna Hassel als Giraffenkind Raffi mit einer Solo-Ballade das Publikum begeistern. Im Duett mit dem Zebrakind Zea (Stella Meyer) lieferte sich Raffi einen rasanten Schlagabtausch.

Die Gitarren-AG mit Unterstützung der Klassen 3a und 4b stimmten die Besucher auf den Frühling ein (Ich lieb den Frühling, Es tönen die Lieder). Die Kinder der OGS gaben mit ihrem Gedicht "Bunt ist der Frühling" der aktuellen Jahreszeit eine ganz besondere Farbe.

Die "Jahresuhr" ließen die Kinder der Klasse 1 ticken. Mit viel Schwung nahmen sie das Publikum mit auf die Reise durch die Monate: "Januar, Februar, März, April....die Jahresuhr steht niemals still." 

Eine Bodypercussion mit Kindern und Erwachsenen zum Musikstück "Auf der Jagd" von Johann Strauss beendete die Veranstaltung mit viel Spaß. Hier waren die Schülerinnen und Schüler der dritten und vierten Klassen klar im Vorteil, hatten sie diese Performance doch bereits in der Vorbereitung auf den Besuch des Schulkonzerts in Siegen (mit der Philharmonie Südwestfalen) eingeübt.

Teile des Schulkonzerts der Grundschule wurden am nächsten Tag für über 100 Kindergartenkindern erneut aufgeführt. Die Schulkinder von morgen und auch ihre jüngeren Spielkameraden hatten dabei viel Freude.